Doppellsieg zum Auftakt

Doppellsieg zum Auftakt

Der FC Fröbel hatte zum Auftakt der neuen Superliga gleich zwei Spiele auf dem Programm aber mit Ruhm haben sich die Fröbels dabei nicht bekleckert. Vor allem die als Mitfavorit geltende erste Mannschaft tat sich sehr schwer. Zum Auftakt ging es im vereinsinternen Derby gegen die neue zweite Mannschaft vom FC Fröbel. Diese hatte aber schon im ersten Spiel Personalprobleme und trat nur mit zwei Spielern an. Auch die erste reduzierte freiwillig und es wurde zwei gegen zwei gespielt. Lange sah es nach einer faustdicken Überraschung aus aber am Ende setzte sich die erste mit 22:20 knapp durch.

Im Anschluss ging es gegen den Aufsteigen FC Mikasa. Das Spiel gegen die eigene Reserve hatte enorm Kraft gekostet und Mikasa brachte Fröbel an den Rand einer Niederlage. Mit etwas Glück und dem allerletzten Einsatz konnte Fröbel die Partie umbiegen und am Ende 16:14 gewinnen. Trotz einer starken spielerischen Leistung stand Mikasa am Ende mit leeren Händen da. Aber die Jungs um Ardian werden ihre Punkte holen, ganz sicher, während sich der FC Fröbel deutlich steigern muss, wenn sie um die Vergabe des Titels mitspielen möchten.

Das dritte Spiel war eine Zweitligapartie der letzten Saison. Nach deutlicher Halbzeitführung gewann FC G-Town III gegen FV Kühltown knapp mit 18:16. Spielertrainer Jens kam erst in der zweiten Hälfte zum Einsatz und konnte das Spiel fast noch drehen. Aber Manh im G-Town-Tor sicherte mit seinen Paraden den Sieg, der auch nicht unverdient ist. Aber auch der FV Kühltown konnte durchaus überzeugen und zeigte mit Dominik und Jens einige sehr schöne Ballstafetten.

Mit über 100 Toren in drei Spielen war es mal wieder ein schöner Streetsoccer-Tag an der Rhedaer Straße und es war mal wieder richtig voll am Platz (siehe Bild unten).

Donnerstag geht es mit einem Indoor-Spieltag in der G-Town-Halle weiter und auch für Freitag sind Spiele an der Rhedaer Straße vorgesehen. Weitere Infos folgen in Kürze.

Zuschauer an der Bande
Fröbelderby2

Die Streetsoccer-Liga wird unterstützt durch

Sparda-Bank
Stadt Gütersloh
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen